Über den Park

Die Haupteigenschaft des östlichen Teils Kroatiens – Slawonien – sind die Tiefland Ebenen mit großen kultivierten Gebieten. Aus dieser Ebene, welche einst der Boden des Pannonischen Meers war, heben sich die Hügel auf beinahe tausend Meter über dem Meeresspiegel. Einer von ihnen ist auch Papuk – der schönste Hügel Slawoniens.

Dass Repräsentantenhaus des Kroatischen Parlaments,
brachte das Gesetz über dieOLYMPUS DIGITAL CAMERA Erklärung des Naturparks Papuk am 23. April 1999, wegen außerordentlicher geologischer und biologischer Unterschiedlichkeit und des wertvollen Kultur-geschichtlichen Erbes. Die Aktivitäten des Naturparks Papuk sind auf den Schutz, die Erhaltung und die Reklame der grundliegenden Natur- und Kulturwerte des Parks gerichtet.

Der Naturpark Papuk umfängt räumlich den größten Teil des Hügels Papuk, und teilweise Krndija, mit einer Hauptrichtung Nordwest-Südost. Er erstreckt sich auf einer Fläche von 336 km2 (33 600 ha), und befindet sich auf dem Verwaltungsgebiet zweier Gespanschaften, Požeško-slavonska und Virovitičko-podravska Gespanschaft. Die Gemeinden und Städte die sich auf dem Gebiet des Naturparks Papuk befinden sind: Kaptol, Velika, Brestovac und die Stadt Kutjevo (Gespanschaft Požeško-slavonska), sowie die Gemeinden Voćin, Čačinci und die Stadt Orahovica (Virovitičko-podravska Gespanschaft).

Die Hügel Papuk und Krndija gehören zu dem Slawonischen Gebirge, welches eine centrale geographische Lage im pannonischen Raum der Ebene Slawonien hat. Obwohl die slawonischen Hügel nicht höher als 1000 m sind, ist ihre Anwesenheit in der Landschaft sehr auffällig, da umliegend angeschwemmtes Flachland auf ca. 100 m über dem Meeressiegl ist, der Fuß der Hügel im Durchschnitt nur 100 m über dem Flachland. Die Hügel sind ausdrücklich bewaldet, was sie von der umliegenden Landschaft unterscheidet und sie zu den markantesten Blickfängern des Reliefs des östlichen Kroatiens macht. Die ursprünglichen Wälder sind gut erhalten, vor allem aber sind die Wälder der slawonischen Buche und Tanne in den höheren Bereichen wertvoll.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAIm Naturpark Papuk befinden sich zahlreiche Gebiete die eine höhere Schutzstufe als die anderen Teile des Parks haben. Den Status eines besonders geschützten Gebiets, haben sie wegen ihrer ungewöhnlichen Eigenschaften, die sie als einzigartig auf diesem Gebiet, der Region, dem Land oder breiter kennzeichnet. Besonders geschützte Gebiete sind: das geologische Naturdenkmal Rupnica, Waldpark Jankovac, besonderes Reservat der Waldvegetation, Sekulinačke planine, Naturdenkmal Dva hrasta, Naturdenkmal Stanište tise, besonderes floristisches Reservat Pliš-Mališćak.Turjak-Lapjak.

Das Gebiet des Naturparks stellt das geologisch unterschiedlichste Gebiet in diesem Teil der Republik kroatien dar. Aufgrund europäischer und globaler Initiativen im Schutz wertvollen geologischen Erbes, wurden Vereine gegründet, so wie: Europäisches Geo-Park-Netz (EGN), und Globales Geo-Park-Netz (GGN). Der Naturpark Papuk wurde Mitglied der angeführten Vereine im Jahr 2007, als erster Geo-Park aus Kroatien.